Demokratietag 2018 in Leipzig

Schulen haben den gesetzlichen Auftrag, Schüler_innen soziales Handeln und eine freiheitliche demokratische Haltung zu vermitteln. Damit kommt ihnen eine große Bedeutung für eine umfassende und vielseitige demokratiepädagogische Arbeit zu.

Schulen sind auf die Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern angewiesen. Der Demokratietag bietet die Möglichkeit sich kennenzulernen, auszutauschen, zu diskutieren und zu vernetzen.

Vor diesem Hintergrund findet am 14. und 15. September 2018 in Leipzig ein „Demokratietag“ statt, der von dem Verein Initiative Bildung in Zukunft e.V. (IBiZ) in Kooperation mit anderen Vereinen und Einrichtungen im Leipziger Netzwerk „Demokratie.Macht.Schule“ sowie der Deutschen Gesellschaft für Demokratiepädagogik (DeGeDe) durchgeführt wird.

Eingeladen sind Kinder, Jugendliche, Lehrer_innen, Schulleitungen, Schulsozialarbeiter_innen, Eltern, Studierende sowie in der Lehrerbildung und in Schulentwicklung Tätige, um den vielfältigen Bereich der Demokratiepädagogik auf einem Markt der Möglichkeiten und in Workshops kennenzulernen, sich mit erfahrenen Akteuren auszutauschen und mögliche Partnerschaften für die eigene Schulentwicklung auszuloten.

Inhaltliche Bezugspunkte des Demokratietags bilden ein freiheitliches, verantwortliches und gleichberechtigtes Zusammenleben und -lernen in kultureller Vielfalt und unter Berücksichtigung des Wohles und der Interessen von Kindern und Jugendlichen. Die wird sich in einer partizipativen Gestaltung der beiden Veranstaltungstage.

Vorbehaltlich der Entscheidung des Landesamts für Schule und Bildung ist der Demokratietag als Lehrerfortbildung anerkannt.

Anmeldungen von Schuldelegationen sind erwünscht. Klassenanmeldungen unter Vorbehalt.

www.bildung-in-zukunft.de/demokratietag
www.demokratietag.net